MASEK

MasekJanoschDer Masek-Motor  wurde von der Firma JAWESO/ Masek in der Tschechei hergestellt. JAWESO setzt sich zusammen aus “JAWA” und “ESO” wobei es sich praktisch indirekt um die Fa. ESO handelt, die 1952 mit der Produktion von Speedwaymaschinen begann und 1964 von JAWA übernommen  wurde. Die Familie Masek, damals zusammen mit Jaroslav Simandl, Inhaber der Fa. ESO-Company  besitzt immer noch die Namensrechte und gründete 1999 eine eigene Firma. Ingenieur Josef Masek, ein  Enkel des Firmengründers, dessen Vater eine Verpackungsfabrik besitzt, tat sich mit dem früheren JAWA- Chef-Ingeneur Jaroslav Cervinka zusammen und war im Begriff ein Komplett- Programm an Bahnmaschinen zu entwickeln. Dazu sollte auch die Konstruktion eines 2-Gang- Getriebes für die Langbahn gehören. Im Jahr 2000 bekam der Schwedische Junioren- Weltmeister Lee Richardsson  sechs komplette Motorräder von Masek zur Verfügung gestellt.   

Bild

<<< Zurück


Bahnsporttechnik-link